Nextcloud 17 ist da! – So bekommst Du das Update

Nextcloud 17 ist da! – So bekommst Du das Update

Am 30. September 2019 wurde Nextcloud 17 mit vielen neuen tollen Features veröffentlicht! Hier erfährst Du das wichtigste zum Update und Du erfährst, wie Du schon jetzt auf Nextcloud 17 – trotz Beta Status – upgraden kannst.

Nextcloud 17 bringt viele neue Funktionen mit. Darunter zählen besonders Sicherheitsmaßnahmen und das Zusammenarbeiten im Team wurde durch verschiedene Programme und Apps verbessert. Im offiziellen Tweet von @Nextclouders wurden einige Funktionen bereits angeteasert:

Darunter ist z.B. die Remote Wipe Funktion, welche es Dir ermöglicht, Daten auf einem geklauten Smartphone oder Laptop aus der Ferne zu löschen (zu finden unter dem Menüpunkt „Benutzer“ in der Admin Ansicht). Diese Funktion dürfte vielen bereits von anderen Diensten bekannt sein. Weiterhin wurde Nextcloud Text, welches bereits seit der Version 16 dabei ist, ein Update erhalten. Benutzer können damit gemeinsam an einem Dokument arbeiten, ohne gegenseitig Änderungen zu überschreiben. Und, und, und…!

Alle Neuerungen mit Beispielen findest Du noch mal im Detail auf der Nextcloud Herstellerseite. Wir wollen uns aber nun um das eigentliche Update kümmern und gar nicht viel auf einzelne Features eingehen.

Update auf Nextcloud 17

Falls Du noch keine ältere Nextcloud Version installiert hast, kannst Du dieser Anleitung folgen, um Nextcloud unter Plesk zu installieren.

Da das Update erst seit kurzem online ist, befindet es sich noch in der Beta Phase. Das wird vermutlich auch noch die nächsten Tage/Wochen so bleiben. Das bedeutet, dass man „auf dem normalen Weg“ das Update auf Nextcloud 17 noch nicht installieren kann. Somit bekommst Du das Update auf Nextcloud 17 auch noch nicht angezeigt, wie Du es vielleicht gewohnt bist.

Was spricht gegen ein Update?

Bevor Du loslegst, solltest Du Dir sicher sein, dass Du das Update installieren möchtest. Es können noch Bugs vorhanden sein, weshalb die Version sich ja auch noch im Beta Status befindet. Außerdem sind viele Erweiterungen noch nicht für die Version 17 ausgelegt und man muss auf diese noch verzichten.

Wenn Du also eine Installation mit sehr vielen Nutzern und wertvollen Daten hast und auf keine Funktion verzichten kannst, solltest Du noch ein paar Wochen mit dem Update warten. Wenn Du Nextcloud aber nur für private Zwecke im kleinen Rahmen einsetzt und Dir Fehler egal sind, kannst Du das Update schon durchführen.

Backup erstellen

Du hast Dich also entschieden, das Update durchzuführen? Gut, dann beginne damit, ein Backup Deiner Installation anzulegen. Das kannst Du entweder manuell machen (Datenbank exportieren und Dateien per FTP herunterladen) oder Du nutzt Plesk Bordmittel (falls Du Plesk nutzt) und benutzt eine von Deinem Hoster vorgeschlagene Variante. Bei einer Installation kann immer etwas schief gehen und es wäre ärgerlich, wenn es dadurch zu Datenverlust kommt.

Update-Kanal anpassen und Update ausführen

Diese Einstellung können wir aber über die Weboberfläche ändern und das Update dann trotzdem ausführen. Unter „Einstellungen -> Übersicht“ findest Du weiter unten die Überschrift „Version“. Hier steht Dein Update-Kanal wahrscheinlich auf „Stabil“ und Deine alte Nextcloud Version wird im grün markierten Feld angezeigt, ohne Hinweis auf eine neue Nextcloud Version.

Nextcloud Einstellungen Übersicht

Diesen stellst Du auf „Beta“ um, wartest ein paar Sekunden und lädst dann die Seite neu. Nun sollte dort das Update auf Nextcloud 17 auftauchen.

Nextcloud 17 Update-Kanal

Dann kannst Du den Updater (rot markiert) starten und das Update beginnt. In den einzelnen Schritten werden verschiedene Komponenten deines Servers und Deiner Installation geprüft und ein Backup erstellt.

Nextcloud Version 17

That’s it! Du hast Deine Installation erfolgreich auf Nextcloud 17 geupdatet! 🥳

Fazit

Mit Nextcloud 17 wurden viele tolle Funktionen veröffentlicht, die man direkt benutzen möchte. Allerdings sollte man hier individuell abwegen, ob man jetzt schon eine Version benutzen möchte, die eventuell noch Bugs beinhaltet. Ich persönlich nutze das Update schon, da ich Nextcloud „nur“ für private Zwecke nutze und hier kein Problem mit eventuellen Bugs habe.

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

  1. Moin,

    bei mir ist garkein Update Kanal auswählbar. Die Übersichtsseite endet mit der Angabe der aktuellen Version.

    1. Moin,
      bist Du mit einem Administrator Konto angemeldet? Und welche Nextcloud Version hast Du aktuell installiert?

      Viele Grüße
      LH

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.