Windows: (S)FTP-Server als Netzlaufwerk (mit Laufwerksbuchstaben)

Windows: (S)FTP-Server als Netzlaufwerk (mit Laufwerksbuchstaben) Thumbnail
Veröffentlicht am 22. April 2021Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2021

Du möchtest Dateien auf Deinem (S)FTP-Server verwalten, aber das normale Windows Netzlaufwerk kann viele Funktionen nicht? Ich zeige Dir ein kostenloses Tool, mit dem Du Deine FTP-Accounts als Netzlaufwerk einbinden kannst.

Anzeige

Im Internet gibt es viele Seiten, die ein FTP-Server (natürlich auch SFTP) über die normale Windows Funktion „Netzwerkadresse hinzufügen“ hinzufügen. Das funktioniert zwar, allerdings werden hier viele unbedingt notwendige Funktionen nicht unterstützt – es lassen sich nicht mal einfache Office-Dateien öffnen – und das ist natürlich doof! 🙁

Allerdings gibt es eine Abhilfe, die Lösung lautet:

RaiDrive

Anzeige

Die Installation und Einrichtung des Programms ist sehr einfach. In der kostenlosen Variante kannst Du bis zu 4 (S)FTP-Server gleichzeitig verbinden. Falls Du mehr möchtest, kannst Du für kleines Geld ein Abonnement abschließen.

1. Download & Installation

  1. Lade Dir die Installationsdatei auf der Herstellerseite herunter: Direktlink.
  2. Durchlaufe den Installationsprozess.

2. (S)FTP-Account in RaiDrive hinzufügen

1. Nach erfolgreicher Installation kannst Du das Programm starten und erhältst so ein Fenster. Dort klickst Du auf „Hinzufügen“.

RaiDrive Programmoberfläche
RaiDrive Programmoberfläche

2. Nun wählst Du unter dem Reiter „NAS“ „FTP“ oder „SFTP“ je nach Deinem Account aus. Ich empfehle Dir jedoch dringend auf eine SFTP Verbindung zu setzen, da diese die Daten verschlüsselt überträgt.

Trage nun in die rot umrahmten Felder Deine FTP-Zugangsdaten ein. Die anderen Einstellungen kannst Du im Normalfall ignorieren. Verwendest Du SFTP muss der Port auf 22 stehen und bei FTP auf 21.

Anzeige

Den Laufwerksbuchstaben und auch den Namen kannst Du frei wählen. Ich persönlich versuche die beiden passend zueinander zu machen, wenn ich das Laufwerk also „webdeasy.de“ nenne, mache ich den Laufwerksbuchstaben „w“ (Anfangsbuchstabe des Namens). Ist aber natürlich nur Geschmackssache.

RaiDrive - FTP-Account hinzufügen
RaiDrive – FTP-Account hinzufügen

3. Nun kannst Du mit „OK“ bestätigen und das Programm testet automatisch, ob es eine Verbindung aufbauen kann. Ist das erfolgreich, öffnet sich automatisch das Windows Explorer Fenster. Falls es nicht klappt, erhältst Du eine entsprechende Fehlermeldung, die Du versuchen musst zu beheben.

Windows Explorer mit FTP Netzlaufwerk (und eigenem Laufwerksbuchstaben)
Windows Explorer mit FTP Netzlaufwerk (und eigenem Laufwerksbuchstaben)

4. Fertig! Du kannst jetzt auf alle Dateien auf Deinem FTP Server zugreifen, verändern, löschen, etc. und hast alle Windows Funktionen zur Verfügung.

3. Automatisches Verbinden

Das Programm ist standardmäßig so eingestellt, dass sich das Netzlaufwerk beim Start Deines Computers wieder verbindet. Das kann unter Umständen mal einige Sekunden dauern, abhängig von der Geschwindigkeit Deines Computers, des FTP-Servers und Deiner Internetverbindung.

Ähnliche Beiträge
💬 Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.